Donnerstag, 25. September 2014

Das neue Gesindel des Kommunismus, Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Das neue Gesindel des Kommunismus

In der Tat – Das Leben ist ein Born der Lust, doch wo ein Kommunist trinkt, dort sind alle Brunnen vergiftet!

Welche Kommunisten ich meine? 
Nun, bestimmt nicht die Armen und Entrechteten aus den Katakomben der Anden, die gegen übelste Verwerfungen des Raubtierkapitalismus aus linken Parteien heraus rebellieren, um ihr legitimes Menschenrecht und ein menschenwürdiges Dasein zu erstreiten. 
Ich meine auch nicht die verirrten Intellektuellen des Westens, die in einem Augenblick idealistischen Überschwangs in eine kommunistische Partei eintraten, um bald danach, als sich die Nebel der Unvernunft gelichtet hatten, auch schleunigst wieder aus dem Haufen auszutreten.

Ich meine jene Speichellecker, die in eine KP eintraten, um zu bleiben; ich meine jene moralisch verwerflichen Gestalten, die der totalitären Partei dienten, unkritisch, agitatorisch und propagandistisch – ein Leben lang, in der Hoffnung auf Söldner-Lohn und einen vollen Magen.

Der Deutsche Michel hat diese nützlichen Idioten des Kommunismus, die ihm gestern noch das Genick brechen sollten, selbstvergessen mit offenen Armen empfangen – vor und nach der Wende, in großer Zahl, und ihr Tun utilitaristisch-pragmatisch umfunktioniert. 
Neue Ziele finden sich immer, auch außerhalb der Moral.



Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik

Werke von Carl Gibson: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gibson_(Autor)




Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,

Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Neuerscheinung, jetzt im Buchhandel: Carl Gibson, Merkels Deutschland-Experiment

Carl Gibson, Merkels  Deutschland-Experiment Westliche Werte im Umbruch – Anstand und Würde oder Demagogie und Opportunismus?  Der verl...